Blog

Microservices - Symfony - Pivotal Cloud Foundry

cloud foundry

Als guter Nerd freue ich mich immer wenn neue Technologien in den Enterprise Bereich sickern. Aktuell ist das eindeutig bei PaaS, speziell CF der Fall (http://pivotal.io/platform). Pivotal verspricht die Softwareproduktion zu relvolutionieren, insbesondere geht es darum, den Turnaround vom Entwickler zum Einsatz effizienter zu gestalten und die Operating Costs zu reduzieren. Buzzwords: DevOps, Microservices, Containers, Continuous Delivery, Cloud. Und das alles als Open Source.

HTML 5 / Webrefresh / Relaunch

Feike Blog

Nach zehn Jahren Betrieb war mal wieder eine Renovierung der Plattform https://www.anwalt-seiten.de fällig. Die Plattform basierte auf einem von mir selbst in PHP4 entwickelten Content Management System. In den letzten 10 Jahren konnte ich viel Erfahrung mit anderen CMS sammeln und mir so einen perfekten Mittelweg für mein Redesign erdenken.

Drupal 8 Dependency Injection im Controller

Drupal Org

Ich entwickle Drupal Projekte seit 2007 und biete kommerzielle Dienstleistungen im Enterprise Bereich an.

Zuletzt hatte ich beschrieben, wie Services und Dependency Injection in Drupal 8 funktionieren. Heute zeige ich, wie man eigene Services in Controllern verwendet.

Motivation: Wenn wir uns schon zugunsten Wartbarkeit und Testbarkeit den ganzen Heckmeck mit DI aufhalsen, dann sollen auch Controller davon profitieren. Und bei Symfonie 2 sind Controller keine Services und können daher nicht mit Constructor-Injection versorgt werden.

Endlich ein Buch geschrieben

google go buch feike

Zusammen mit meinem Kollegen Steffen Blass habe ich endlich ein Buch geschrieben. Darauf hat die Welt sicher gewartet.

Es ist ein Buch zum Thema Programmierung in Go. Google Go (golang) ist eine neue Programmiersprache die von Google entwickelt wurde. Da von Google nichts technisch schlechtes kommt rate ich zu einem Blick darauf. Ich war recht schnell begeistert.

Wie akquiriere ich mein Projekt

Rainer Feike mit 33

Die Akquise, bzw. die eigene Vermarktung ist die Aufgabe die Neueinsteigern in die Freiberuflichkeit häufig die meisten Probleme bereitet. Wie verkaufe ich mich, was ist mein Mehrwert, was sind meine nennenswerten Qualifikationen. Als ich 1994 damit begann ging es mir nicht anders. Damals gab es nicht mal Internet sondern nur Annoncen und schwarze Bretter.

Arbeitszeugnis der IZB Soft GmbH & CoKG von 2006

IZB Soft Gruppe - Informatik Zentrum Bayern

Bei der IZB Soft fing ich Ende 2004 als C++ Entwickler an. Mein erstes Projekt war die Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften zum Geldwäschegesetz in die Prozesse und Benutzeroberfläche der Kassenanwendung der bayerischen Sparkassen.

Die Arbeit bei der IZBSoft war sehr angenehm, nette Kollegen, ein kompetenter Chef und freundliche Kunden. Nach etwa einem Jahr als freiberuflicher Mitarbeiter wurde mir eine gute Position als fest angestellter Mitarbeiter angeboten.

Arbeitszeugnis der Reuters AG von 1998

Reuters AG - Arbeitgeber 1998

Aus verschiedenen Gründen beendete ich 1997 kurz meine Selbständigkeit um als festangestellter Mitarbeiter der Firma Reuters zu beginnen. Reuters bot mir interessante Tätigkeiten im IT Bereich des Investment Banking (Kondor+). Die meiste Zeit verbrachte ich im Handel der HVB, der SchmidtBank und der Stadtsparkasse München.

Offenheit schafft Vertrauen! Hier finden Sie mein Arbeitszeugnis der Fa. Reuters AG